Cranio-Mandibuläre-Therapie (CMD / Kiefergelenkbehandlung)

TherapieangeboteCranio-Mandibuläre-Therapie (CMD / Kiefergelenkbehandlung)

Bei der initialen Behandlung craniomandibulärer Dysfunktionen können physiotherapeutische Maßnahmen hervorragende Hilfe leisten.

In Zusammenarbeit mit dem Therapeuten können besonders akute, schmerzhafte Erkrankungen der Kaumuskulatur und/oder des Kiefergelenkes erfolgreich behandelt werden. Außerdem kann der Physiotherapeut Übungen, z.B. zur Koordination der Mundöffnungsbewegung, mit dem Patienten einstudieren. Weiterhin ist die Anwendung wärmetherapeutischer Massnahmen in der physiotherapeutischen Praxis möglich. Zur Erzielung eines optimalen Behandlungserfolges sollten sich Zahnarzt und Physiotherapeut über die einzuleitenden Maßnahmen abstimmen.

Von besonderem Vorteil kann es sein, wenn der Physiotherapeut neben der manualtherapeutischen Ausbildung Kenntnisse auf dem Gebiet der Behandlung von CMD erworben hat. Physiotherapie kann von Zahnärzten rezeptiert werden. Je nach Bundesland geschieht das über eine Heilverordnung oder über ein Rezept. Neben der Anzahl Anwendungen (z.B. 10 x Manuelle Therapie) muss eine Verdachtsdiagnose vermerkt werden.

Haben Sie Interesse an einem unserer Therapieangebote?

Oder haben Sie ein ärztliches Rezept für eine physiotherapeutische Behandlung erhalten? Dann vereinbaren Sie einen Termin. Unser Leistungsspektrum umfasst alle gesetzlichen und privaten Krankenkassen.